Ein Showroom, 5 Brightsign Player, 4 Surface Tablet, 3 Rechner und ein Projektor. Auf all diesen Geräten sollen per Knopfdruck Inhalte gestartet und gestoppt werden können. In dieser Umgebung spielt UNIVERSE seine Stärken aus und kombiniert verschiedenste Systeme.

Da die Player von BrightSign für den 24/7 Betrieb konzipiert sind, lassen sie sich nicht abschalten. Wird das System eingeschaltet, so startet der Videoinhalt. Sobald die Abschaltung betätigt wird, zeigen alle Player eine schwarze Fläche. Um diese Abschaltung zu erzielen wird eine schwarze Vollfläche eingebunden, welche per UDP-Kommando zu- und abschaltbar ist. Den Befehl dazu sendet UNIVERSE an jeden der 5 Player.

Einer der BrightSign Player bespielt einen Epson Projektor, der ebenfalls ferngesteuert werden soll. Für diese Verbindung nutzen wir den PJLink Standard, der in UNIVERSE als Device verfügbar ist. Dieser ermöglicht es, Funktionen von Projektor und Displays, die PJLink-fähig fernzusteuern. In diesem Fall wird der Projektor ein- und ausgeschaltet.

Weitere Informationen über die Produktpalette der Firma Toray liefern interaktive Touchanwendungen, die auf drei Rechnern mit angeschlossenen Touchdisplays laufen. Eine davon befindet sich in einer Wandmontage im Eingangsbereich, zwei weitere in baugleichen Stelen. Da diese Rechner über eine kabelgebundene Netzwerkschnittstelle verfügen, können sie ferngesteuert hoch- und heruntergefahren werden. Die interaktiven Anwendungen werden dabei automatisch beim Systemstart ausgeführt.

Diese Funktion stellt die kostenlos mit UNIVERSE ausgelieferte Satellite Control Software bereit. Sie ermöglicht es nicht nur einen Rechner ferngesteuert aufzuwecken, herunterzufahren oder neuzustarten, sondern kann auch Anwendungen auf einem entfernten Rechner starten und beenden, sowie deren Ausführung überwachen.

Die Funktionalität des ferngesteuerten Starten und Beenden von Anwendungen wird bei vier weiteren interaktiven Anwendungen genutzt. Diese werden auf Surface Tablets ausgeführt und dann per Mirroring auf eines von vier Displays gespiegelt.

All diese einzelnen Funktionen führt UNIVERSE letztendlich auf die eine, einfache Bedienoberfläche zusammen, die Sie bereits zu Beginn des Beitrags sehen konnten.